27.01.2021 in Ankündigungen

Onlineveranstaltung: Das Wahlprogramm, was ist uns besonders wichtig?

ACHTUNG: Geänderte Uhrzeit! Beginn ist um 20:00 Uhr!
Als Landtagskandidatin der SPD Rhein-Neckar, spreche ich in meiner Online Reihe „Wichtig. Zur Sache jetzt!“ mit Lothar Binding, dem Abgeordneten und Finanzpolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Natürlich ist auch Jaric Krumpholz, mein Zweitkandidat dabei.

Dabei werfen wir einen Blick in das Wahlprogramm der SPD-Baden-Württemberg zur Landtagswahl 2021und sprechen u.a. über Themen wie Finanzhilfen, Strukturwandel und Digitalisierung.

Wenn Sie eine Frage haben, über die in dieser Runde diskutiert werden soll, schreiben Sie mir eine E-Mail an andrea@schroeder-ritzrau.de

Unter dem folgenden Link können Sie die Veranstaltung auch auf YouTube online live verfolgen und an der Diskussion z.B. im Chat teilnehmen. Oder Sie gehen über FB in die Online Veranstaltung.

Sie haben keine Zeit den Termin wahrzunehmen – keine Sorge, wir werden alles für Sie hier aufzeichnen.

07.11.2020 in Ankündigungen

Einladung zur digitalen Diskussionsveranstaltung "Trotz Corona: Welche Einwanderung brauchen wir?"

Einladung zur digitalen Diskussionsveranstaltung "Trotz Corona: Welche Einwanderung brauchen wir?"

Wie geht es in Zeiten von Corona auf dem deutschen Arbeitsmarkt weiter? Mit dem Fachkräfteeinwanderungsgesetz hat Deutschland einen wichtigen Schritt hin zu einem modernen Einwanderungsrecht gemacht. Eine geordnete und gut gesteuerte Migration ist ein Gewinn für uns alle. Auch in der Vergangenheit hat Deutschland von gut ausgebildeten Migrantinnen und Migranten profitiert, die in großem Maße zum Wohlstand unserer Gesellschaft beigetragen haben. Zudem hat die Einwanderung das Land vorangebracht, es vielfältiger und lebenswerter gemacht. Zusätzliche Fachkräfte sind ein Fundament für unseren künftigen wirtschaftlichen Erfolg und garantieren so soziale Sicherheit für alle Menschen in Deutschland.

Daran ändert auch die Corona-Pandemie nichts – oder doch? Wie passt diese Einwanderungspolitik in eine Zeit von Kurzarbeit und anderen sozialen Auswirkungen der Krise, die häufig die Schwächsten der Gesellschaft treffen? Wie können wir Einwanderung in diesen Zeiten sinnvoll gestalten?

Darüber diskutieren am Donnerstag, den 12. November 2020, um 19 Uhr im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Was Menschen bewegt" der SPD Mühlhausen, Dielheim und Rauenberg Jendrik Scholz vom Deutschen Gewerkschaftsbund Baden-Württemberg, der Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci, Katrin Sommerfeld vom Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim und Klaus Pawlowski, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Heidelberg. Die Veranstaltung findet digital unter https://zoom.us/j/92749687755 statt; auch eine telefonische Teilnahme mit der Meeting-Nummer 927 4968 7755 unter 069/7104 9922 ist möglich. Außerdem wird die Diskussion unter https://youtu.be/lh9Obvadtgk auf YouTube gestreamt. Moderiert wird die Diskussion von Gemeinderat Holger Schröder. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

02.11.2020 in Ankündigungen

Was Menschen bewegt: Trotz Corona - Welche Einwanderung brauchen wir?

Wie geht es in Zeiten von Corona auf dem deutschen Arbeitsmarkt weiter? Mit dem Fachkräfteeinwanderungsgesetz hat Deutschland einen wichtigen Schritt hin zu einem modernen Einwanderungsrecht gemacht. Eine geordnete und gut gesteuerte Migration ist ein Gewinn für uns alle. Auch in der Vergangenheit hat Deutschland von gut ausgebildeten Migrantinnen und Migranten profitiert, die in großem Maße zum Wohlstand unserer Gesellschaft beigetragen haben. Zudem hat die Einwanderung das Land vorangebracht, es vielfältiger und lebenswerter gemacht. Zusätzliche Fachkräfte sind ein Fundament für unseren künftigen wirtschaftlichen Erfolg und garantieren so soziale Sicherheit für alle Menschen in Deutschland.

Daran ändert auch die Corona-Pandemie nichts – oder doch? Wie passt diese Einwanderungspolitik in eine Zeit von Kurzarbeit und anderen sozialen Auswirkungen der Krise, die häufig die Schwächsten der Gesellschaft treffen? Wie können wir Einwanderung in diesen Zeiten sinnvoll gestalten?

Darüber diskutieren im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Was Menschen bewegt" der SPD Mühlhausen Jendrik Scholz vom Deutschen Gewerkschaftsbund Baden-Württemberg, der Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci, Katrin Sommerfeld vom Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim und Klaus Pawlowski, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Heidelberg. Die Veranstaltung findet digital unter https://zoom.us/j/92749687755 statt; auch eine telefonische Teilnahme mit der Meeting-Nummer 927 4968 7755 unter 069/7104 9922 ist möglich. Moderiert wird die Diskussion vom Ortsvereins- und Fraktionsvorsitzenden Holger Schröder. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

18.10.2020 in Ankündigungen

Umwelt und biologische Diversität Hauptthemen beim nächsten Monatstreff der SPD

Der SPD Ortsverein Mühlhausen-Rettigheim-Tairnbach lädt alle seine Mitglieder, sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum nächsten Monatstreff des SPD Ortsvereins am Donnerstag, den 05.11.2020, um 19.00 Uhr ins Gemeindezentrum nach Rettigheim (Malscher Str. 14) ein.

Das Treffen steht diesmal ganz im Zeichen des Naturschutzes, daher freuen wir uns Frau Dr. Brigitta Martens-Aly als Referentin zum Thema Umwelt und biologische Diversität gewonnen zu haben. Das bereits im Gemeinderat diskutierte Thema „Schottergärten“ bzw. der Antrag zur „artenreicheren und ökologisch wertvolleren Gestaltung öffentlicher Grünflächen“ ist dabei sicher nur ein Beispiel für eine gemeinsam mit der Bürgerschaft im Sinne des Naturschutzes verantwortungsvoller zu gestaltende Umgebung. Hierbei geht es der SPD vorrangig um Aufklärung und um den Appell an die Hausbesitzer, die ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zum Natur- und Artenschutz zu nutzen.

Des Weiteren dürfen wir am Monatstreff der SPD als weitere ausgewiesene Naturwissenschaftlerin sowie als Kandidatin für den baden-württembergischen Landtag, Frau Dr. Andrea Schröder-Ritzrau, begrüßen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und hoffen auf einen regen Austausch mit beiden Gästen, sowie Anregungen zwischen der Fraktion/ dem Ortsverein und allen Einwohnern.

Für den OV: Holger Schröder

10.10.2020 in Ankündigungen

Neue Veranstaltung in unserer Reihe

 

30.09.2020 in Ankündigungen

Lobbacher Gespräche - Politik zum Anfassen

Die Veranstaltung kann auch im Netz über einen YouTube-Live-Stream verfolgt werden: https://youtu.be/bP_ErA5JO6c

23.09.2020 in Ankündigungen

Lobbacher Gespräche - Politik zum Anfassen

Kooperationsveranstaltung der SPD-Ortsvereine im Kleinen Odenwald & Kraichgau

Unter dem Motto "Politik zum Anfassen" laden regelmäßig zahlreiche SPD-Ortsvereine als "SPD im Kleinen Odenwald & Kraichgau" zu den "Lobbacher Gesprächen" ein. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, auch Menschen im ländlichen Raum persönliche Begegnungen und Gespräche mit prominenten Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft zu ermöglichen und dabei die Sichtbarkeit der SPD zu erhöhen. Vor Ort und in zwangloser Runde können alle Interessierte über aktuelle Themen des Zeitgeschehens sprechen oder auch über die politischen Fragen, die sie schon immer einmal loswerden wollten. Die Manfred-Sauer-Stiftung in Lobbach bei Sinsheim bietet dabei als Veranstaltungsort mit seiner Infrastruktur einen gleichermaßen ansprechenden wie geeigneten Rahmen mit überregionaler Anziehungskraft.

Krisenfestes Klassenzimmer

Aus der Krise lernen für die Zukunft der Bildung – das muss Anspruch baden-württembergischer Bildungspolitik sein. Schule muss auch in Krisenzeiten stattfinden. Denn Schule ist Aufgabe des Staates, nicht der Eltern. Unsere Schulen müssen krisenfest werden.

Wir brauchen dazu sowohl mehr Lehrer und eine verbesserte Ausstattung als auch eine Offensive im Bereich der Digitalisierung. Wir brauchen flexible Lösungen vor Ort und keine unnötigen bürokratischen Hindernisse. Außerdem müssen wir diejenigen Schüler unterstützen, die unter der Krise besonders gelitten haben. Kein Kind darf zurückbleiben, gerade nicht in Zeiten von Corona. Und es muss Schluss sein mit der Politik des Kultusministeriums, dass die Schulen zuerst durch Pressemitteilungen und Radiointerviews von anstehenden Veränderungen erfahren.

Die durch die Corona-Krise verursachte Schließung der Schulen hat gezeigt, dass das baden-württembergische Bildungssystem weder krisenfest noch zukunftssicher ist. Die Pandemie wird zu gravierenden Folgen im Bildungsfortschritt und in der sozialen Entwicklung der Kinder und Jugendlichen führen. Es geht um nichts weniger als ihren Anspruch auf Bildung.

Darüber möchte der SPD-Landesvorsitzende und Kultusminister a.D. Andreas Stoch MdL gerne mit Ihnen diskutieren in unserer Veranstaltungsreihe "Krisenfestes Klassenzimmer".

Termine:

01.10.2020, 17:00 Uhr in Lobbach, Manfred-Sauer-Stiftung, Neurott 20

Etwas später ist Andreas Stoch dann noch in Waghäusel zu Gast:

01.10.2020, 19:30 Uhr in Waghäusel, Gemeinschaftsschule, Schulstr. 5

Und wem das heute zu spontan ist, der darf sich auch auf die Termine in Weinheim oder Heidelberg freuen:

05.11.2020, 17:00 Uhr im Wahlkreis Weinheim (genauer Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben)

05.11.2020, 19:00 Uhr in Heidelberg (genauer Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben)

Anmeldung:

Eine namentliche Anmeldung und Angabe der Kontaktdaten aller Teilnehmenden ist erforderlich. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt.

Bitte melden Sie sich mit Namen und Adresse bei dem zuständigen SPD-Ortsverein an.

26.07.2020 in Ankündigungen

Erste Dorf-Pride-Demonstration im Südwesten findet in Mühlhausen statt

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Coronapandemie hat unser Alltagsleben fest im Griff, viele fest geplante Veranstaltungen fallen wegen der strengen Hygienevorschriften aus. Ursprünglich war davon auch der CSD in Mannheim betroffen, der das jährliche Highlight der Metropolregion Rhein-Neckar in puncto Sichtbarkeit und Akzeptanz unserer LSBTTIQ-Community ist. Dieser wird nun, in abgespeckter Form, doch stattfinden. Coronabedingt wird es nur ein Demonstrationszug werden, der fußläufig vom Neckartor an das Mannheimer Schloss zieht. Die Veranstalter möchten alle (Hygiene-) Auflagen entsprechend einhalten. Daher bitten wir alle InteressentInnen sich weitergehend auch auf folgenden Seiten zu informieren: Website des CSD-Vereins Rhein-Neckar (https://www.csdrn.de/) und der Stadt Mannheim (https://www.mannheim.de/de/informationen-zu-corona/aktuelle-situation-in-mannheim).

Erste Dorf-Pride in Mühlhausen

Weiterhin möchten wir zur ersten Dorfpride einladen, der am Sonntag, dem 02.08.2020, ab 15 Uhr bei uns in Mühlhausen stattfindet. Das Leben, Wohnen und Arbeiten im ländlichen Raum ist für queere Menschen oftmals eine ganz besondere Herausforderung und deshalb rufen wir gemeinsam mit vielen anderen zu einer Solidaritäts-Demonstration auf.
Alle Informationen zu der Veranstaltung findet Ihr auch hier auf Facebook: https://www.facebook.com/events/276233850136202/
Wir freuen uns darauf, möglichst viele bei diesen beiden Veranstaltungen mit dem gebührenden Abstand wiederzusehen und gemeinsam mit Euch ein Zeichen zu setzen. "Die VeranstalterInnen sind sich der Pandemiesituation sehr wohl bewusst", führt der Partei- und Fraktionsvorsitzende Holger Schröder aus. "Deshalb sollen alle gebotenen Auflagen eingehalten werden, damit es nicht zu vergleichbaren Bildern wie bei Demonstrationen von Verschwörungserzählern kommt", ergänzt Schröder weiter.
Im Namen der SPDqueer – Arbeitsgemeinschaft für Akzeptanz und Gleichstellung der SPD – in den Kreisverbänden Mannheim und Heidelberg/Rhein-Neckar: Sascha Brüning (Mannheim), Benjamin Hertlein (Heidelberg/Rhein-Neckar)

21.07.2020 in Ankündigungen

Jahreshauptversammlung der SPD Rhein-Neckar

Liebe Genossinnen und Genossen,
Wochen gravierender Einschränkungen liegen hinter uns und der Wunsch ist groß, Corona hinter sich zu lassen. Zwar hat sich nun manches wieder gelockert, aber eine Rückkehr zur altgewohnten Normalität ist so schnell nicht zu erwarten. Noch ein ganzes Weilchen werden wir mit Hygiene- und Abstandsregeln zu leben haben. Das gilt auch für den kommenden Kreisparteitag in Reilingen.
Aber wir blicken nach vorn, denn -trotz Pandemie- macht Politik keine Pause. Gigantische Konjunkturpakete wurden geschnürt, damit unser Land, damit Europa aus der Krise kommt. Grün-Schwarz im Land bot dagegen einen vielstimmigen Chor der Unentschlossenheit, z.B. bei den Schul- und Kita-Öffnungen. Nach Monaten des Chaos braucht es für Schüler und Eltern, Schulen und Kommunen Verlässlichkeit und Unterstützung, damit nach der Sommerpause endlich wieder so viel Präsenzunterricht, wie in Corona-Zeiten nur möglich ist, stattfinden kann.
Freut Euch auf Beiträge von Lothar Binding MdB und Dr. Stefan Fulst-Blei MdL, Fraktionsvize im Landtag. Außerdem werden die Delegierten zu Landesparteitagen gewählt. Zu bestimmen sind auch die Mitglieder der Antragskommission, der Schiedskommission und der Mandatsprüfungskommission. Ihr seid herzlich dazu eingeladen.
Auf die Begegnung in Reilingen freut sich
Thomas Funk, Kreisvorsitzender der SPD Rhein-Neckar

Die Jahreshauptversammlung der SPD Rhein-Neckar findet am, Samstag, den 25. Juli 2020, um 14:00 Uhr in der Fritz-Mannherz-Halle (Wilhelmstraße 42/3), in 68799 Reilingen statt.

Vorschlag zur Tagesordnung:

1)           Begrüßung, Grußworte und Konstituierung

2)           Beratung von Resolutionen und Anträgen (s. Anlage)

3)           Rede von Dr. Stefan Fulst-Blei MdL, stellv. Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg

4)           Wahl der Landesparteitagsdelegierten

a)           Wahl der 27 Delegierten und weiterer Ersatzdelegierter zu Landesparteitagen

b)           Wahl der 13 Delegierten und weiterer Ersatzdelegierter für die kleinen Landesparteitage (derzeit keine geplant)

5)           Berichte des Kreisvorstandes| Bericht des Kassierers | Bericht Kassenrevisoren | Aussprache zu den Berichten

6)           Nachwahlen für den Kreisvorstand (u.a. stellv. Kreisvorsitzende*r und zwei Beisitzer*innen) 

7)           Rede von Lothar Binding MdB, Finanzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

8)           Bericht der Antragskommission über den Fortgang der beschlossenen Anträge

9)           Neuwahlen der Kommissionen

a)           Mandatsprüfungskommission (die/der Vorsitzende, vier weitere Mitglieder)

b)           Antragskommission (die/der Vorsitzende, vier weitere Mitglieder)

c)           Schiedskommission (die/der Vorsitzende, zwei Stellvertreter/innen, vier Beisitzer/innen)

10)         Verschiedenes

Organisatorische Hinweise:

Wir bitten zur besseren Vorbereitung um eine vorherige Anmeldung im Regionalzentrum unter kv.rhein-neckar@spd.de bzw. 06221-21004.

Bitte bringt Euren eigenen Mund-Nasen-Schutz mit und tragt ihn. Erst wenn Ihr auf Eurem Platz seid, könnt Ihr ihn abnehmen.

Bitte haltet die Abstandsregel von mindestens 1,5 m ein. Die Stühle werden ebenfalls einen 1,5 m-Abstand haben.

Laut der Landes-Verordnung dürfen NICHT an der Versammlung teilnehmen: Personen, die in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.

Ein eigener Kugelschreiber sollte mitgebracht werden.

Aus Hygienegründen können wir vor Ort nur Getränke anbieten, kein Essen.

01.07.2020 in Ankündigungen

Lobbacher Gespräche - Politik zum Anfassen

Kooperationsveranstaltung der SPD-Ortsvereine im Kleinen Odenwald & Kraichgau

Unter dem Motto "Politik zum Anfassen" laden regelmäßig zahlreiche SPD-Ortsvereine als "SPD im Kleinen Odenwald & Kraichgau" zu den "Lobbacher Gesprächen" ein. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, auch Menschen im ländlichen Raum persönliche Begegnungen und Gespräche mit prominenten Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft zu ermöglichen und dabei die Sichtbarkeit der SPD zu erhöhen. Vor Ort und in zwangloser Runde können alle Interessierte über aktuelle Themen des Zeitgeschehens sprechen oder auch über die politischen Fragen, die sie schon immer einmal loswerden wollten. Die Manfred-Sauer-Stiftung in Lobbach bei Sinsheim bietet dabei als Veranstaltungsort mit seiner Infrastruktur einen gleichermaßen ansprechenden wie geeigneten Rahmen mit überregionaler Anziehungskraft.

Karl Lauterbach zu "Deutschland und Covid-19"

In wieweit die Corona-Pandemie unser Verhalten beeinträchtigt und unser Leben langfristig verändert, diskutieren der Epidemiologe Prof. Dr. Karl Lauterbach und Prof. Dr. Lars Castellucci, Professor für Nachhaltiges Management am Donnerstag, 9. Juli um 19 Uhr im Rahmen der "Lobbacher Gespräche".
Lauterbach und Castellucci hatten sich als Abgeordnete der SPD-Bundestagsfraktion auch mit den Corona-Maßnahmen und dem Konjunkturpaket der Bundesregierung zu befassen.
Wir freuen uns auf eine interessante Begegnung und Ihre Fragen, die sie live stellen, aber gerne auch schon vorab einreichen können.

Aufgrund der Virusaktivität findet die Veranstaltung diesmal als Online-Diskussion unter dem link https://us04web.zoom.us/j/76941850309 statt. Alle weiteren Informationen findet Ihr auf www.lobbachergespraeche.de.

--------------------------------------------------------------------------------------------

Prof. Dr. Karl Lauterbach
…. ist Epidemiologe und Professor für Gesundheitsökonomie an der Universität zu Köln. Dort ist er beurlaubt, um sein Mandat in der Politik wahrzunehmen.  Seit 2005 ist er Budestagsabgeordneter für die SPD in Köln Mülheim und Leverkusen. Weitere Infos: www.karllauterbach.de

Prof. Dr. Lars Castellucci
….. ist seit April 2013 Professor für Nachhaltiges Management, insbesondere Integrations- und Diversity Management an der Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) in Mannheim. Ebenfalls seit 2013 ist er Mitglied im Deutschen Bundestag. Dort ist er Sprecher für Migration und Integration und stellv. innenpolitischer Sprecher sowie Beauftragter für Kirchen und Religionsgemeinschaften der SPD-Bundestagsfraktion. Weitere Infos: www.lars-castellucci.de

Unsere Landtagskandidatin