19.05.2019 in Kreisverband

Erneuerung wurde groß geschrieben.

 
Der neue Kreisvorstand der SPD Rhein-Neckar

SPD Rhein-Neckar wählt neuen Vorstand und klagt die Landesregierung an.

135 Teilnehmer zählte der Kreisparteitag der SPD Rhein-Neckar, der die Weichen für die kommenden zwei Jahre stellte. SPD-Kreisvorsitzender Thomas Funk erstattete den Rechenschaftsbericht des Vorstandes und ließ die letzten zwei Jahre mit Bundestagswahl, GroKo und Erneuerung der Landespartei Revue passieren.

Bei seinem Ausflug in die Bundespolitik verwies Funk auf SPD-Erfolge wie das Recht auf Rückkehr aus der Teilzeit, die Einführung der Musterfeststellungsklage, die Verbesserungen beim Mieterschutz, mehr Kindergeld, die Parität in der Krankenversicherung oder die geplante Einführung einer Grundrente. Dazu Basis- und Regionalkonferenzen sowie Mitgliedervoten zum Koalitionsvertrag und später zum SPD-Landesvorsitz – Mitgliederbeteiligung wurde groß geschrieben.

Das galt im Kreisverband auch für das Thema Erneuerung. Gemeinsam machte man sich auf den Weg, Strukturen und Arbeitsweisen zu beleuchten. „Unsere Mitglieder, insbesondere die neuen, haben dies dankbar angenommen und sich intensiv beteiligt. Und sie haben bewiesen: diese SPD ist lebendig und sie hat die Lust am Diskutieren neu entdeckt“ so das Fazit des Vorsitzenden.

„Wir werden diesen Prozess fortsetzen und die Ortsvereine haben dabei einen verlässlichen Kreisvorstand an ihrer Seite“ versprach Thomas Funk, der als Vorsitzender des Kreisverbandes im Amt bestätigt wurde. Neu an seiner Seite sind seine Stellvertreter Sebastian Cuny (Schriesheim), Neza Yildirim (Schwetzingen), Benjamin Hertlein (Wiesloch) und Jan-Peter Röderer (Eberbach). Außerdem wurden Egzon Fejzaj (Eppelheim), Alexander Bluhm (Rauenberg), Sabine Englert (Schwetzingen), Thorsten Walther (Ilvesheim) und Alexander Kinzel (Sandhausen) neu in den 16-köpfigen Vorstand gewählt.

Wenig Verständnis hatte der Kreisparteitag für die Ablehnung des SPD-initiierten Volksbegehrens für gebührenfreie Kitas durch die Landesregierung. Die Gebührenfreiheit kommt den Familien direkt zugute und wirkt besser als jede Steuererleichterung – heißt es dazu in einer einstimmig beschlossenen Resolution. Ziel sei es, Familien zu entlasten, Kinderarmut zu begegnen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf voranzutreiben sowie mehr Bildungsgerechtigkeit und gleiche Lebensverhältnisse zu schaffen.

Allerdings: „Mit der engstirnigen Auslegung der Landesverfassung von Seiten der Landesregierung in Sachen direkter Demokratie hätte man sich die extra dafür durchgeführte Verfassungsänderung 2015 glatt sparen können“, so Funk. Damit sende Grün-Schwarz ein Signal der Abschreckung an die Bürger. Es sei ein Armutszeugnis für Kretschmann und Strobl, die versprochene direkte Demokratie in Baden-Württemberg gleich im ersten Anlauf auszubremsen.

20.03.2018 in Kreisverband

Unser Ortsverein für viele neue Mitglieder und Aktivitäten ausgezeichnet

 
Unser Ortsvereinsvorsitzender Holger Schröder (Mitte) im Kreise der Sieger des OV-Wettbewerbs.

Am vergangenen Samstag fand in unserer Nachbargemeinde Dielheim der Mitgliederkreisparteitag der SPD Rhein Neckar statt. Als Gastrednerin durften die anwesenden Mitglieder, darunter auch eine Delegation aus Mühlhausen, die Generalsekretärin der Landes-SPD Luisa Boos begrüßen. In ihrer Rede hob sie das europäische Projekt besonders hervor, hinter dem sich die Sozialdemokratie versammeln sollte. Aber auch der Erneuerungsprozess der Partei stellte einen wesentlichen Bestandteil dar ihrer Ausführungen dar. Dies wurde auch in der anschließenden Aussprache deutlich, in dem viele Delegierte für eine ernsthafte Erneuerung sprachen, welche auch mit konkreten Inhalten gefüllt werden müsse. Die SPD müsse mit den richtigen Inhalten wieder als linke Volkspartei wahrgenommen werden, damit sie von den Wählern wieder Vertrauen zurückerobern könne.

Ehrungen für den Ortsverein

Die vielfältige Arbeit des SPD Ortsvereins Mühlhausen-Rettigheim-Tairnbach wurde jedoch auch im Rahmen des "OV-Wettbewerbs" zweimal gewürdigt. So belegte der Ortsverein in der Kategorie "Neumitglieder in kleinen OV's" den 3. Platz. Innerhalb weniger Monate durften wir gleich 5 Neumitglieder in unseren Reihen begrüßen. Mit der Zahl der Neumitglieder lagen wir damit zwar gleichauf mit dem Sieger Dielheim, doch waren dessen Ausgangszahlen geringer, weshalb der 1. Platz auf unsere Nachbargemeinde viel. Einen weiteren 3. Platz konnte die Gemeinschaftsaktion der SPD OV's im Gemeindeverwaltungsverband Rauenberg ergattern, in welchem unser OV auch maßgeblich mitgearbeitet hatte. Hier wurde unsere (bisher) zweiteilige Veranstaltungsreihe "Was Menschen bewegt..." mit dem Themenschwerpunkt "Arm im Alter" ausgezeichnet. Für beide Plätze erhielt der OV für seine Kasse einen kleinen Geldbetrag, um die Arbeit hier vor Ort zu unterstützen.

Für den OV: Holger Schröder

11.06.2013 in Kreisverband

Sitzung des Kreisvorstand

 

Am Dienstag, dem 25.06.2013, findet um 19:00 Uhr im Trödelkeller Rettigheim eine Sitzung den Kreisvorstandes statt. Wir laden alle Mitglieder herzlich dazu ein.

Die Vorstandschaft

26.03.2012 in Kreisverband

An alle Delegierte und Ersatzdelegierte, Mandatsträger und Interessierte des SPD KV Rhein-Neckar

 

Liebe Genossinnen und Genossen,
den Reigen unserer diesjährigen Kreisparteitage eröffnen wir mit unserer Jahreshauptversammlung, die diesmal in Meckesheim-Mönchzell stattfindet.

14.03.2012 in Kreisverband

Thomas Funk bleibt Kreisvorsitzender der SPD Rhein-Neckar

 

Einen regelrechten Wahlmarathon hatten die Delegierten der SPD Rhein-Neckar am letzten Samstag auf ihrer Jahreshauptversammlung zu bestreiten. Im Bürgerhaus in Mühlhausen- Rettigheim kamen die Delegierten der 62 Ortsvereine aus dem Rhein-Neckar-Kreis zusammen, um einen neuen Kreisvorstand zu wählen und nach den Landtagswahlen vom März den zukünftigen Weg der Partei zu debattieren.

Mit der SPD für Mühlhausen

Unsere Europakandidatin

Unser Abgeordneter

SPD-Mitglied werden!

Mitglied werden!

News-Ticker

Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. "Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als "singulären Fehltritt" und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

Eine Reanimation der Stechuhr ist nicht geplant Bundeswirtschaftsminister Altmaier will das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung. prüfen. Für Katja Mast steht fest: Was im Sinne der Arbeitnehmer ist, sollte auch gesetzlich geregelt werden - ohne Rückkehr zur Stechuhr. "Es steht natürlich auch dem Bundeswirtschaftsminister frei, Urteile zu prüfen. Dennoch gehen wir davon aus, dass gesetzlich geregelt wird, was im

Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. "Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

Am 8. Mai 1945 endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft in Deutschland. Durch die Befreiung der Konzentrationslager durch die alliierten Truppen wurde das Ausmaß der unvergleichlichen Menschheitsverbrechen der Nazis offensichtlich. Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Opfer und besucht heute mit einer Delegation die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. "Durch einen Besuch der Mahn- und Gedenkstätte erinnern wir insbesondere an

Counter

Besucher:125227
Heute:11
Online:1