Der Vorstand

Holger Schröder

Vorsitzender

Holger Schröder
36 Jahre, Realschullehrer
Kontakt: holger.schroeder@spd-muehlhausen-kraichgau.de

 

Karin Hassfeld

Stellvertretende Vorsitzende / Schriftführerin

Karin Hassfeld, 52 Jahre,
Tätig bei der Musikschule Rauenberg, im Bereich Musikalische Früherziehung

 

Gudrun Sauer

Kassiererin

Gudrun Sauer

Michael Mangold

Pressereferent

Dr. Michael Mangold, externer Mitarbeiter des Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung e.V. an der Universität Tübingen, Gesellschafter der proflog GmbH, Forschungsschwerpunkte im Bereich Digitalisierung, Demokratietheorie, Medienwissenschaft und Bildung.

 

Robin Wittmer

Beisitzer

Robin Wittmer

Johanna Hassfeld

Beisitzerin

Johanna Hassfeld

Yavuz Yazgan

Beisitzer

Yavuz Yazgan

 

Wolfgang Hassfeld

Beisitzer

Wolfgang Hassfeld

 

Mit der SPD für Mühlhausen

Wir wählen eine neue Parteispitze

Unser Abgeordneter

News-Ticker

Die Abstimmung läuft. Entscheide jetzt, wer uns in die neue Zeit führen soll. WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT! Deine Entscheidung. Deine Verantwortung. Bestimme bis zum 29. November, wer uns in die neue Zeit führen soll. Informieren auf https://unsere.spd.de/ablauf/

78 Prozent der Deutschen sind der Ansicht, dass die Europäische Union die Handelsinteressen ihrer Mitgliedstaaten besser verteidigt, als dies die Länder in Eigenregie leisten würden. Europaweit teilen 71 Prozent der Befragten diese Sichtweise. 67 Prozent der Deutschen und europaweit 60 Prozent der Bürger meinen, dass sie vom internationalen Handel persönlich profitieren. Zu diesen Ergebnissen kommt

Heute werden die Kinderrechte der Vereinten Nationen 30 Jahre alt. Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das ein guter Anlass, für starke Rechte für starke Kinder und Jugendliche zu werben. Wir begrüßen, dass Justizministerin Christine Lambrecht noch in diesem Jahr einen Gesetzesentwurf für Kinderechte im Grundgesetz vorlegen wird. "Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen die Kernelemente der VN-Kinderechtskonvention

Betriebsrentnerinnen und Betriesbrentner sollen entlastet werden bei den Beiträgen. Worum genau es geht, erläutern die stellvertretenden Fraktionschefinnnen Bas und Mast. Bärbel Bas: "Es ist gut, dass der Gesetzentwurf jetzt schnell vorgelegt wird und wir die Vereinbarung im beschleunigten Verfahren umsetzen können. So kann die Entlastung der Betriebsrentnerinnen und Betriebsrentner schon zum 1. Januar 2020 in Kraft

Counter

Besucher:125227
Heute:4
Online:1