Kreistagswahl

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für den Kreistag


Unsere Kandidaten v.l.n.r.:

Josef Blum, Christiane Hütt-Berger, Justus Mahler, Leonard Grünberg, Alexander Lucas, Karin Hassfeld und Holger Schröder

---

Bei der Kreistagswahl wählen wir gemeinsam mit Malsch, Mühlhausen und Rauenberg unsere 5 Vertreter/innen im Kreistag (Wahlkreis 12).

Für die SPD kandidieren:

  1. Christiane Hütt-Berger (Rauenberg)
  2. Leonard Grünberg  (Dielheim)
  3. Holger Schröder (Mühlhausen)
  4. Justus Mahler (Malsch)
  5. Karin Hassfeld (Mühlhausen)
  6. Josef Blum (Dielheim)
  7. Alexander Lucas (Dielheim)
 

Für Sie in den Kreistag

Unsere Spitzenkandidatin für den Kreistag stellt sich hier noch einmal ausführlich vor:
Christiane Hütt-Berger
Rauenberg, Weißenberg 13,
christiane@familyberger.de
63 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, 2 Enkel.
Mediatorin und Wirtschaftsassistentin
Mitglied des Kreistages
Stadträtin, stellv. Bürgermeisterin
Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Rauenberg & Malsch

Seit 10 Jahren blickt Christiane Hütt-Berger als Kreisrätin „über den Kirchturm“ von Rauenberg hinaus und bringt sich in mehreren Ausschüssen im Kreistag des Rhein-Neckar-Kreises ein. Dabei liegen ihr besonders soziale Themen am Herzen.
Das große Beratungsangebot sowohl für Familien (z.B. die „Frühen Hilfen“) als auch für Seniorinnen und Senioren (z.B. als Wohnberatung) sind ihr sehr wichtig, um der Bevölkerung wertvolle Unterstützungen in fast allen Lebenslagen zu bieten. Dabei kämpft sie besonders für den Ausbau der Hilfen für Frauen gegen Gewalt. Hier hat der RNK ein Beratungsangebot geschaffen, aber der Bau von ausreichenden Schutzwohnungen fehlt noch und muss zeitnah erfolgen.

Lebensnotwendig ist für alle Menschen im RNK eine gute wohnortnahe medizinische Versorgung, die nur durch den Erhalt der Kreiskrankenhäuser zu sichern ist. Dabei ist gleichzeitig auch die ambulante Versorgung zu stärken, um den Aufenthalt in stationären Einrichtungen (Pflegeheime) zu verhindern oder den Verbleib in den „eigenen vier Wänden“ so lange wie möglich zu gewährleisten.

Bildung hat für sie oberste Priorität. Deshalb ist eine moderne Ausstattung der beruflichen Schulen und zukunftsorientierte Ausbildungsgänge von entscheidender Bedeutung. Dazu gehört auch die finanzielle Beteiligung des Kreises an der Schulsozialarbeit in allen Schulen.

Sie ist der Auffassung, dass der ÖPNV weiter ausgebaut werden muss, damit die Verkehrsbelastung unserer Straßen reduziert wird. Der Kreis muss Vorreiter und Vorbild in Sachen Klimaschutz werden und dazu gehört u. a. die energetischen Sanierungen aller Liegenschaften des Kreises. Auch spielt dabei der Radwegeausbau eine maßgebende Rolle.

Für diese weitreichenden Aufgaben möchte sich Christiane Hütt-Berger in den nächsten 5 Jahren mit all ihrer Kraft einsetzen und kandidiert deshalb für den Kreistag.

 

Hier geht's zum Webauftritt der Bundes SPD

SPD-Mitglied werden!

Mitglied werden!

Unser Abgeordneter für den Bundestag

News-Ticker

Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: "Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: "Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. "Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. "Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen