Counter

Besucher:125231
Heute:30
Online:1

Herzlich Willkommen!

auf den Internetseiten des SPD Ortsvereins von
Mühlhausen - Rettigheim - Tairnbach

Wir bieten Ihnen hier einen Überblick über die Arbeit der SPD vor Ort. Sie finden hier die Termine, die aktuellen Projekte und die Ansprechpartner in Mühlhausen, Rettigheim und Tairnbach. Nutzen Sie unsere Seiten zu Ihrer Information und zur Diskussion.

 

26.02.2021 in Topartikel Ankündigungen

Aktuelle Termine

Willkommen bei der SPD!

Nutzen Sie die Gelegenheit - Landtagskandidatin Dr. Andrea Schröder-Ritzrau auf dem Markt in Mühlhausen (Rathausplatz) zu Gast!

„Liebe Wählerinnen und Wähler, oft höre ich, man habe sich schon für Briefwahl entschieden, die Unterlagen abgegeben und brauche keine Informationen. Ich will zukünftig als Ihre Abgeordnete Ansprechpartnerin für alle im Wahlkreis sein und bin daher weiter für Sie ansprechbar.“

Nutzen Sie daher die Möglichkeit zum kontaktlosen Informationsaustausch am Freitag, den 05.03.2021 ab 14.30 Uhr auf dem Wochenmarkt in Mühlhausen.

Onlineveranstaltung verpasst? Nicht schlimm!

Auch wenn man nicht live dabei sein konnte, sind unsere vergangenen Onlineveranstaltungen immer noch über YouTube anzuschauen! Nutzen Sie einfach die Möglichkeit und klicken Sie auf die nachfolgenden Verlinkungen.

Die SPD mit ihrer Landtagskandidatin Dr. Andrea Schröder-Ritzrau hat immer wieder hochkarätige Persönlichkeiten zu Gast. Schauen Sie vorbei!

 

#daswichtigejetzt Für den Ortsverein: Holger Schröder

www.mitgliedwerden.spd.de

26.02.2021 in Veranstaltungen

„WICHTIG. JETZT ZUR SACHE“: Digitalisierung in der Bildung, aber wie?

Die Onlineveranstaltung zum "Nachschauen" finden Sie hier:

26.02.2021 in Veranstaltungen

Lobbacher Gespräche: Impfen - und alles ist gut?

Die Onlineveranstaltung zum "Nachschauen" finden Sie hier:

26.02.2021 in Veranstaltungen

„WICHTIG. JETZT ZUR SACHE“: Schulchaos beenden!

Die Onlineveranstaltung zum "Nachschauen" finden Sie hier:

 

23.02.2021 in Ankündigungen

Saskia Esken, Vorsitzende der SPD ist virtuell bei Andrea Schröder-Ritzrau zu Gast

Kreative Lehrkräfte haben in Baden-Württemberg nicht erst in der Corona-Pandemie gezeigt, was in Sachen „Digitale Bildung“ möglich ist: Mit E-Books, Lern-Apps, Lernvideos und Web-Seminaren wird der Unterricht für die digitale Generation der Schüler*innen realitätsnah.

Pädagogische Konzepte für digitalen Unterricht und gut ausgebildete Lehrer*innen sind die Voraussetzung für Schulen mit Zukunft. Die SPD will ein breites Programm der Aus- und Weiterbildung für alle Lehrerinnen und Lehrer auf den Weg bringen. Außerdem soll jede Schule bis zum Jahr 2023 über eine symmetrische 1-GBit/s-Datenleitung und flächendeckendes WLAN verfügen. Zusätzlich müssen über den Digitalpakt des Bundes (2019–23) hinaus Gelder für die Wartung der Hardware an Schulen vorhanden sein, damit auch Fachkräfte für die IT-Systemadministration eingestellt werden.

Reichen diese Maßnahmen aus und was muss zusätzlich passieren? Wie können der Bund und die Bundesländer in Sachen digitale Bildung zusammenarbeiten? Was können wir durch die Schulschließungen während Corona lernen? Über diese Fragen diskutiert die SPD-Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ritzrau am Donnerstag, den 25. Februar, um 18 Uhr mit der SPD-Vorsitzenden und Digitalexpertin Saskia Esken, MdB. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Diskussion zu verfolgen und ihre Fragen und Kommentare einzubringen.

Eine Teilnahme ist über YouTube (https://www.youtube.com/channel/UC8BBZjk4zfjYhsZpsOJxfiQ), www.spd37.de oder über ihren Facebook-Account (@AndreaSchroederRitzrau) möglich.


#daswichtigejetzt

23.02.2021 in Gemeinderatsfraktion

Gemeinsamer Antrag macht "Konzeptvergaben" möglich

Bei der vergangenen Gemeinderatssitzung wurde auch ein gemeinsamer Antrag der Fraktionen der SPD, Grünen und FW beraten und erfreulicherweise auch angenommen. Wir tragen Begriffe wie "Klimaneutralität", "Flächenfraß" oder "Emissionsverringerung" nicht einfach als Worthülsen vor uns her, nein, sie haben einen Wert, nachdem wir auch handeln wollen. Dies betrifft eben auch den Gedanken der "Konzeptvergabe", über den wir bereits in mehreren Ausgaben der Gemeinderundschau ausführlich informierten.

Was haben die Kommunen Kirchheim unter Teck, Remseck am Neckar, Freiburg, Bad Krozingen (Bgm. Volker Kieber, CDU), Gemeinde Binzen (3.000 Einwohner) und Kirchanschöring (3.600 Einwohner) mit der Gesamtgemeinde Mühlhausen gemeinsam? Sie haben sich aufgemacht, um mittels einer "Konzeptvergabe" neuen Wohnmodellen eine Chance zu geben. Auch in unserer Gemeinde gibt Vertreter, die sich neuen Ideen nicht verschließen und diese in der weiteren Ausarbeitung im Ausschuss begleiten wollen. Der Einwand, Mühlhausen hätte hinsichtlich der Gewerbeansiedlung bzw. ihrer Wohngebiete eine Konzeptvergabe, ist schlichtweg falsch. Die Kriterien für Gewerbeansiedlungen wurden entweder noch nicht öffentlich diskutiert oder sie entsprechen gar nicht der eigentlichen Vorstellung einer "Konzeptvergabe" wie im Antrag dargestellt. Die Abfrage von u.a. Familienstand, Kinderzahl und Anzahl von Verwandtschaften in Mühlhausen stellt eine mögliche Auswahl- und Entscheidungshilfe dar, doch ist auch dies noch keine "Konzeptvergabe".

Für die SPD-Fraktion begründete Holger Schröder den Antrag wie folgt:

22.02.2021 in Gemeinderatsfraktion

„Ruhberg III“ – Nachhaltig und verantwortungsvoll handeln

Auf der letzten Sitzung des Gemeinderats wurden weitreichende Entscheidungen für unsere Gemeinde getroffen. Es gibt Mitbewerber im Rat, die die politischen Entscheidungen international oder auch auf Bundes-/Landes- oder gar Kreisebene nicht nachvollziehen können oder wollen. Doch auch die Gesamtgemeinde Mühlhausen schwebt nicht im luftleeren Raum und kann ihre Entscheidungen nicht ohne Berücksichtigung der politischen Entwicklungen und Gesetze auf anderen Ebenen treffen. Das Handeln der SPD Mühlhausen-Rettigheim-Tairnbach richtet sich daran aus, die Augen vor diesen Entwicklungen nicht zu verschließen und die überregional getroffenen Entscheidungen auf kommunaler Ebene herunterzubrechen und zum Wohle der Gesamtgemeinde anzuwenden. Die CDU in Mühlhausen spricht einerseits von der „Reduzierung der Treibhausemissionen“, auf der anderen Seite sieht sie Beschlüsse übergeordneter Ebenen scheinbar als störend, die mit der Kommunalpolitik in Mühlhausen nichts zu tun habe. Für uns besteht kluge Kommunalpolitik darin, über den Tellerrand hinauszuschauen und diese Erkenntnisse zum Wohle unserer Gemeinde anzuwenden. Scheinbar gehen der CDU die Argumente aus, weshalb man zu unsachlicher Polemik greift.

Was bedeutet dies für die Entscheidung zu einem Gewerbegebiet „Ruhberg III“?


22.02.2021 in Landespolitik

Klima- und Artenschutz eine überaus drängende, gesamtgesellschaftliche Aufgabe

Klima- und Umweltschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Die bunte Runde mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze, der Klimaphysikerin Lisa Stadtherr und der Abiturientin Anne Rheinberger zu der die SPD-Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ritzrau und ihr Zweitkandidat Jaric Krumpholz aus dem Wahlkreis Wiesloch eingeladen hatten, setzte individuelle Schlaglichter.   

Schulze machte deutlich, dass Klima- und Artenschutz eine überaus drängende, gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist. Wie erhalten wir unsere biologische Vielfalt? „Die großen Veränderungen durch den Klimawandel auch bei uns in Deutschland mit heißen Sommern, Dürren und mehr Extremwetterereignissen müssten dem letzten klar machen, dass wir alle was tun müssen,“ rief sie auf, gemeinsam gegenzusteuern und nicht die letzte Chance zu vertun. Es sei eine Querschnittsaufgabe für alle Ministerien und auf allen Ebenen. Klimaschutz muss sozial und für jeden und jede erreichbar sein und kann nur gelingen mit neuer Mobilität, CO2 neutralem Bauen und einer Industrie, die zügig in die Klimaneutralität steuere sowie ein stärkeres Umdenken in der Landwirtschaft, so Schulze.

20.02.2021 in Ankündigungen

Lobbacher Gespräche: Impfen - und alles ist gut?

Auch der SPD-Ortsverein Mühlhausen-Rettigheim-Tairnbach lädt alle Mitbürgerinnen und Mitbürger recht herzlich zur Online-Veranstaltung der Lobbacher Gespräche ein:

 

"Impfen - und alles ist gut?"

Donnerstag, 25. Februar

19.00 Uhr (Onlinezugang ab 18.45 Uhr)

YouTube-Link:  https://youtu.be/sUGlhnPym1c

 

Die jetzt angelaufenen Impfmaßnahmen hinterlassen bei vielen Menschen Ratlosigkeit, Unsicherheit und damit etliche Fragen zu Wirkstoff, zu Chancen und Risiken, zum Ablauf und zur Reihenfolge der Impfungen. Intensiv diskutiert werden diese Fragen vor allem in der Ständigen Impfkommission.

Dem Thema "Impfen - und alles ist gut?" werden sich bei den Lobbacher Gesprächen Kommissionsmitglied Dr. Thomas Ledig und der Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci stellen. Die SPD-Kandidierenden zur Landtagswahl haben dazu bereits viele Fragen gesammelt.

Aufgrund der Infektionslage kann die Veranstaltung am 25. Februar um 19.00 Uhr natürlich nur ONLINE stattfinden. Bereits um 18.45 Uhr ist der Zugang über den YouTube Livestream-Link https://youtu.be/sUGlhnPym1c geöffnet. 

Dr. Ledig und Lars Castellucci freuen sich auf ein wissbegieriges Publikum und seine Fragen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen und aufgerufen, ihre Fragen möglichst vorab per E-Mail an info@lobbachergespraeche.de mitzuteilen.

Teilnehmerinnen & Teilnehmer können auch live im Chat mitdiskutieren. Weitere Infos im Internet auf www.lobbachergespraeche.de.

20.02.2021 in Ankündigungen

„WICHTIG. JETZT ZUR SACHE“: Schulchaos beenden!

Nach zwei Monaten öffnen die Grundschulen am Montag den 22.02.2021 in Baden-Württemberg wieder schrittweise.

Organisatorische Maßnahmen sind regional unterschiedlich. Sind alle notwendigen Maßnahmen getroffen, um den Pädagog:innen und Familien ausreichend Sicherheit zu geben?

Welche Themen interessieren die Familien in der Pandemie außerdem? Braucht es gerade jetzt mehr Angebote für ein neunjähriges Abitur?

Über diese Fragen diskutiert die SPD-Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ritzrau am Mittwoch, den 24 Februar, um 14 Uhr mit dem bildungspolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Stefan Fulst-Blei MdL und dem Zweitkandidaten Jaric Krumpholz. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Diskussion zu verfolgen und ihre Fragen und Kommentare einzubringen.

Zuschauen und Mitdiskutieren kann man live über die Facebook-Seite (@AndreaSchroederRitzrau), den YouTube-Kanal von Andrea Schröder-Ritzrau (https://www.youtube.com/channel/UC8BBZjk4zfjYhsZpsOJxfiQ) oder www.spd37.de.

#daswichtigejetzt

 

Unsere Landtagskandidatin