03.08.2019 in MdB und MdL

Eindrücke aus der Praxis

 

SPD-Bundestagsabgeordneter Lars Castellucci besuchte das Familienunternehmen Kress Fahrzeugbau in Meckesheim

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci war zu Gast bei dem Meckesheimer Familienunternehmen KRESS Fahrzeugbau. Der Abgeordnete wurde sehr herzlich empfangen und nach einer kurzen Einführung in die Geschichte des Unternehmens durch den Geschäftsführer Joachim Kress durch die Fertigungsanlagen geführt. 

Der Kontakt zur Firma hatte sich in Berlin auf dem Innovationstag Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Mai dieses Jahres ergeben. Dort stellte KRESS Fahrzeugbau seinen innovativen Kühlkoffer für Kühlfahrzeuge vor. Finanziell unterstützt wurde die Entwicklung durch die technologieoffene Innovationsförderung des BMWi. Lars Castellucci hatte es sich nicht nehmen lassen, das Unternehmen aus diesem Anlass an dessen Stand in Berlin zu besuchen und dabei angekündigt, auch gerne am Sitz in Meckesheim vorbeizuschauen.

„Die Vielfalt der Betriebe in den Meckesheimer Gewerbegebieten ist insgesamt sehr beeindruckend. Hier ist in den vergangenen Jahren auch politisch von Verwaltung und Gemeinderat klug gehandelt worden, um dem örtlichen Mittelstand gute Bedingungen zu bieten. Besuche in Unternehmen wie KRESS Fahrzeugbau machen mir immer eine große Freude. Man spürt den Stolz auf die Familientradition, die Dynamik, um immer am Puls der Zeit zu sein und trifft viele engagierte Mitarbeiter von der Geschäftsführung bis zur Produktionshalle. Ich wünsche dem Unternehmen auch künftig allen erdenklichen Erfolg“ so Castellucci.

03.08.2019 in MdB und MdL

Ein BAföG, von dem man wohnen, leben und lernen kann

 
Am 1. August 2019 trat die 26. BAföG-Novelle in Kraft. Ab dem Wintersemester 2019/20 verbessern sich die Leistungen des BAföG deutlich.
Davon werden zukünftig mehr junge Leuten profitieren. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Chancengleichheit im Bildungswesen: „Egal, ob Ausbildung oder Studium: Jungen Menschen müssen alle Wege offen stehen“, so der SPD-Bundestagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Rhein-Neckar, Lars Castellucci.
In den letzten Jahren sind immer weniger Schülerinnen, Schüler und Studierende durch das BAföG gefördert worden. „Steigende Einkommen der Eltern haben dazu geführt, dass junge Menschen keinen Förderanspruch mehr hatten. Obwohl natürlich gleichzeitig die Lebenshaltungskosten gestiegen sind. Hinzu kommen komplizierte Antragsverfahren und die Angst vor Schulden, die junge Menschen davon abgehalten haben, BAföG zu beantragen. Zudem sind die Wohnkosten gerade in Hochschulstädten dramatisch gestiegen. Und immer mehr Studierende erziehen Kinder. Deswegen haben wir das BAföG umfassend verbessert“ so der Abgeordnete.
Jeweils zu Beginn des Schuljahres beziehungsweise des Wintersemesters werden die Bedarfssätze erhöht. Neben Erhöhungen des Wohn- und Krankenkassenzuschlags dürfen sich insbesondere BAföG-Empfangende, die Kinder erziehen oder nahe Angehörige pflegen, über bessere Leistungen freuen. Zudem wird ein Schuldenschnitt nach 20 Jahren eingeführt. Insgesamt steigt der Förderhöchstsatz beim BAföG so von 735 Euro auf 861 Euro monatlich.

„Ein Studium darf nicht am Geld scheitern. Deshalb sorgen wir dafür, dass mehr junge Menschen Anträge stellen können und wieder mehr Menschen BAföG erhalten“, erklärt Castellucci.

29.07.2019 in Ortsverein

Schöne Ferien!

 

Der SPD-Ortsverein Mühlhausen-Rettigheim-Tairnbach wünscht allen Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern, pädagog. Assistentinnen und Assistenten, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kernzeitbetreuung in der Gesamtgemeinde Mühlhausen, den Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeitern, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Mensen, sowie bald auch allen Erzieherinnen und Erziehern schöne und erholsame Sommerferien!

Im Namen des OV: Holger Schröder

29.07.2019 in MdB und MdL

„Cheers to politics“ – Digitalisierung und jetzt?

 

SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci und Jens Zimmermann diskutieren mit jungen Menschen über die Chancen und Risiken der Digitalisierung

Netzausbau, Algorithmen und weitere Fragen rund um unsere digitalisierte Zukunft sind Themen, die bei jungen Menschen auf großes Interesse stoßen. Dies zeigte sich auch in Wiesloch auf dem Marktplatz. Dort trafen sich knapp 15 junge Menschen mit den SPD-Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci und Jens Zimmermann, der zudem digitalpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion ist.

Bei kalten Getränken und Chips diskutierten die Abgeordneten mit den Jugendlichen über Themen wie die Einführung des 5G-Netzes, Künstliche Intelligenz und Probleme und Möglichkeiten der Digitalisierung für Gesellschaft und Politik.

„Digitalisierung ist ein Politikbereich, in dem man noch unglaublich viel erreichen kann. Es geht wie überall um ein Abwägen von Chancen und Risiken“ betonte Jens Zimmermann, der als Experte zu dem Abend geladen war.

Lars Castellucci zeigte sich hoch erfreut über das Engagement und große Interesse der jungen Leute in dem Themengebiet!

23.07.2019 in Ortsverein

Neu in der SPD - was nun?

 
Bild: Inga Kjer/ photothek.net

Du bist frisch in die SPD eingetreten, oder spielst mit dem Gedanken dies zu tun, weil du voller Tatendrang steckst? Wunderbar! Hier listen wir auf, wie es weitergeht und wo Du Dich engagieren kannst. Da wir im Zuge des Erneuerungsprozesses unserer Partei, hier insbesondere zur Neuwahl unserer Parteispitze, immer wieder Anfragen bekommen, möchten wir auch über das Aufnahmeverfahren informieren.

Erste Schritte
Nach Deiner Anmeldung wird sich der oder die Vorsitzende Deines Ortsvereins (die kleinste Einheit der SPD bei Dir vor Ort) bei Dir melden. Grundsätzlich kann jeder in die SPD eintreten, der mit den Zielen und Grundwerten übereinstimmt und nicht schon Mitglied in einer anderen Partei ist oder einer Organisation angehört, welche durch einen Unvereinbarkeitsbeschluss ausgeschlossen ist (z.B. Burschenschaften). Hinsichtlich der Mitgliederbefragung über den Parteivorsitz hat der SPD-Parteivorstand eine Richtlinie beschlossen, der einen Zeitplan enthält, der auch die Ortsvereine betrifft. Abstimmen darf jedes SPD-Mitglied, das bis zum 16. September 2019, 18:00 Uhr in der SPD-Datenbank korrekt erfasst ist. Danach sind keine Änderungen mehr möglich! Im Bezug auf die Aufnahme neuer Mitglieder gilt: „Über die Aufnahme als Mitglied entscheidet der Vorstand des zuständigen Ortsvereins. Über die Aufnahme neuer Mitglieder muss der Ortsvereinsvorstand innerhalb eines Monats entscheiden. Lehnt der Ortsvereinsvorstand den Aufnahmeantrag nicht innerhalb eines Monats ab, so gilt dies als Annahme des Antrages.“ (§ 3,1 des Organisationsstatutes).
Für den SPD-OV Mühlhausen-Rettigheim-Tairnbach bedeutet dies, dass vor dem Monatstreff im September, der Vorstand des Ortsvereins am 10.09.2019 um 18.00 Uhr tagen wird, um über die bis dahin eingegangenen Anträge zu entscheiden. Grundsätzlich wird sich der Vorsitzende Holger Schröder per Mail, Telefon und/ oder persönlich bei jedem Neumitglied melden und vorstellig werden.
Bei einem positiven Ausgang wird Dich der Vorsitzende nun auch zu den regelmäßigen Treffen einladen, die bei uns Monatstreff heißen. Von ihm bekommst Du später auch Dein Parteibuch.
Von nun an erhältst Du sechs Mal im Jahr die Parteizeitung Vorwärts und den Beilagen „Partei leben!“ und "Vorwärts extra Baden-Württemberg". Auf Wunsch wirst Du in die Mailverteiler der Bundes- und Landespartei aufgenommen und erhältst regelmäßige Infos über Bundes- und Landespolitik.
Vernetze Dich!
Nimm neben dem Ortsverein auch gern auch aktiv Kontakt zu Deinem Kreisverband (Rhein-Neckar) oder zum Landesverband (Baden-Württemberg) auf. Geh zu den Treffen und lerne andere SPD-Mitglieder vor Ort in Deiner Nachbarschaft kennen.
Ein großer Teil des politischen Austauschs findet natürlich im Internet und in den sozialen Netzwerken statt. Folge uns gern bei Facebook, Twitter oder Youtube, diskutiere mit und vernetze Dich mit den zahlreichen Genossinnen und Genossen, die dort bundesweit aktiv sind. Viele davon sind in Facebook-Gruppen wie SPD Baden-Württemberg oder SPD in Facebook organisiert.
Neumitgliederkonvent
Um Dir den Einstieg in das abwechslungsreiche Parteileben möglichst einfach zu machen und die vielfältigen Beteiligungsmöglichkeiten aufzuzeigen, bietet die SPD Baden-Württemberg/ der Kreisverband Rhein-Neckar Neumitgliedertage an. Eine tolle Gelegenheit, andere Neumitglieder, „alte Hasen“, Vertreter der diversen Arbeitsgemeinschaften, Mitarbeiter, Abgeordnete und viele weitere interessante Menschen kennenzulernen. Neue Mitglieder werden automatisch zu den Neumitgliederkonvent eingeladen, außerdem kündigen wir sie rechtzeitig unter Termine an.
Seminar für Neue Mitglieder
Du möchtest Dich in der SPD engagieren? Dich mit anderen Mitgliedern austauschen und vernetzen? Zusammen etwas gestalten und verändern? Du hast Fragen? Willst Deine Ideen einbringen? Dann ist der Neumitglieder-Seminar genau das Richtige für Dich!
Seminarinhalte
  • Einführung in die Geschichte der SPD
  • Programme der SPD
  • Partei- und Organisationsstruktur
  • Einstieg in die Kommunalpolitik
Mitmachen und gestalten
Für die konkrete Arbeit an einzelnen Themen kannst Du Dich in den Arbeitsgemeinschaften, Arbeitskreisen und Foren der SPD Baden-Württemberg engagieren. Nimm einfach Kontakt auf, geh zu den Treffen und bring Dich ein.
Bist Du zudem unter 35 Jahre, heißen Dich die Jusos Baden-Württemberg willkommen. Solltest Du schon über 60 sein, freut sich die AG 60+ auf Dich. Die sozialdemokratischen Frauen haben mit der AsF Baden-Württemberg ein starkes Netzwerk gebildet. Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender in der SPD engagieren sich bei SPD Queer. Doch das sind nur einige Beispiele für das facettenreiche politische Leben in der SPD Baden-Württemberg.
Wir freuen uns auf Dich!

Mit der SPD für Mühlhausen

Wir wählen eine neue Parteispitze