Quo vadis Europa?

Veröffentlicht am 01.06.2006 in Europa

Wie geht es weiter mit der EU-Verfassung?“ Über diese und weitere Fragen der Europapolitik sprach der SPD-Vorsitzende Kurt Beck mit dem Fraktionsvorsitzenden der französischen Parti Socialiste, Jean-Marc Ayrault.

Während ihres Treffens am Montag in Berlin besprachen der SPD-Vorsitzende Kurt Beck und der Fraktionsvorsitzende der Parti Socialiste in der französischen Nationalversammlung, Jean-Marc Ayrault, insbesondere die Perspektiven des europäischen Verfassungsprojektes sowie aktuelle Herausforderungen im Zusammenhang mit der EU-Erweiterung. Zudem wurden Fragen der weiteren bilateralen Parteizusammenarbeit erörtert. Übereinstimmend stellten beide sozialdemokratischen Spitzenpolitiker fest, dass in den kommenden Jahren die soziale Dimension des europäischen Einigungsprozesses gestärkt werden müsse. Deutschland könne hierbei eine wichtige Rolle einnehmen, wenn es im ersten Halbjahr 2007 die Ratspräsidentschaft der EU inne habe.

Während seines Berlin-Aufenthalts traf Ayrault auch mit SPD-Generalsekretär Hubertus Heil, mit dem Bundesminister für Arbeit und Soziales, Franz Müntefering, sowie mit dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Dr. Peter Struck zusammen.

aus SPD.de

Hier geht's zum Webauftritt der Bundes SPD

SPD-Mitglied werden!

Mitglied werden!

Unser Abgeordneter für den Bundestag

News-Ticker

Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: "Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: "Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. "Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. "Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen