Neues aus dem Gemeinderat – Weitere Tablets für unsere Schulen

Veröffentlicht am 25.05.2022 in Gemeinderatsfraktion

In der jüngsten Sitzung des Gemeinderats beschäftigen sich deren Mitglieder unter anderem mit der Fortschreibung des Medienentwicklungsplans und der weiteren Beschaffung neuer digitaler Geräte, um schließlich auch die restlichen Mittel aus den Fördertöpfen (insb. des Digitalpakts von 2019) auszuschöpfen. Für die SPD nahm der Fraktionsvorsitzende Holger Schröder Stellung und bedankte sich zunächst bei den anwesenden Schulleiter*innen und deren Kolleg*innen für die geleistete Arbeit. Einen Dank richtete er ebenfalls an die Mitarbeiter*innen der Verwaltung, die in zahlreichen Absprachen und Sitzungen die Schulen bei der Erstellung und Umsetzung begleiteten und schließlich die jeweiligen Ausschreibungen vornahmen. Wie vom zahlenmäßig größten politischen Mitbewerber richtig angemerkt, lief der DigitalPakt Schule zunächst schleppend an. Deshalb stellte die SPD-Fraktion im Sommer 2020 – als die Pandemie kurz eine „Pause“ zu machen schien, jedoch nur zum nächsten „Schlag“ ausholte – einen Antrag (13.07.2020), der unter dem Titel „Schule zu Corona-Zeiten“, volle Zustimmung im Gemeinderat fand. In der Folge wurden nun die notwendigen Abstimmungsgespräche geführt und die notwendigen Papiere erstellt, damit unter Berücksichtigung aller Fördertöpfe unsere Schulen fit für die digitale Zukunft gemacht und schließlich auch die Hindernisse eines schulischen Lockdowns gemeistert werden konnten. Zum Glück waren wir in Mühlhausen damit nun zügig am Werk, denn es war die Absicht, „die Schülerinnen und Schüler mit mobilen Endgeräten leihweise auszustatten, die sonst nicht am Distanzlernen teilnehmen können. Zum anderen sollen die Schulen die Möglichkeit erhalten, ihre digitale Ausstattung zu verbessern, damit diese z.B. „professionelle online-Lehrangebote“ überhaupt realisieren können.“ (So die Begründung aus unserem Antrag).

Nun sollten auch noch die restlichen Fördermittel voll ausgeschöpft werden, weshalb Herr Kohlroß von der Gemeindeverwaltung ein umfangreiches Zahlenwerk bereithielt, um den anwesenden Gemeinderät*innen darzulegen, was noch beschafft werden könne. Hierzu stand die Verwaltung wieder im Austausch mit den Schulleitungen und fragte deren Bedarfe ab. Unter Berücksichtigung eines Eigenanteils der Gemeinde (2022) von 26.400 Euro entschied man sich schließlich dazu, die GMS Kraichgauschule Mühlhausen mit den noch fehlenden Anzeigegeräten für des Klassenzimmer auszustatten und mit AppleTVs zu versehen, damit auch eine unkomplizierte Kopplung mit den Endgeräten erfolgen kann. Schließlich sollen noch knapp an die 50 Tablets in Auftrag gegeben werden. Für die Grundschule in Rettigheim sah man u.a. 4 Anzeigegeräte (Bildschirme) vor, die dann auch nach dem Einbau einer vernünftigen Beschattungsanlage gut genutzt werden können. Für die Grundschule Tairnbach sah man u.a. 10 weitere Tablets und 4 AppleTVs vor.

Wir hoffen, dass die Schülerinnen und Schüler an unseren Schulen hauptsächlich IN der Schule von den Geräten gebrauch machen dürfen und im Herbst nicht für einen erneuten Lockdown mit nach Hause nehmen müssen. Doch nun ist auch die Gesamtgemeinde Mühlhausen hierfür gut aufgestellt und kann jedem bedürftigen Schüler ein Leihgerät zur Verfügung stellen.

 

Hier geht's zum Webauftritt der Bundes SPD

Die wichtigsten Maßnahmen, Informationen und Tipps

 

 

SPD-Mitglied werden!

Mitglied werden!

Unser Abgeordneter für den Bundestag

News-Ticker

In der Europäischen Union werden ab 2035 keine Diesel- und Benzin-PKW mehr zugelassen. Darauf einigten sich die EU-Umweltministerinnen- und -minister in Brüssel. Für PKW führt an der Elektromobilität damit kein Weg vorbei, sagt Detlef Müller. "Die grundsätzliche Entscheidung, ab 2035 auf Pkw und leichte Nutzfahrzeuge ohne CO2-Ausstoß zu setzen, ist richtig und wichtig zur Erreichung… Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei weiterlesen

29.06.2022 17:17
Unser Entlastungspaket.
Die Preise für Benzin und Diesel, für Lebensmittel und fürs Heizen steigen rasant. Viele fragen sich in diesen Tagen: Komme ich hin mit meinem Geld? Reicht es noch am Monatsende? Die SPD-geführte Bundesregierung hat umfangreiche Entlastungen auf den Weg gebracht. In der Summe reden wir über mehr als 30 Milliarden Euro. Diese Entlastungen kommen jetzt an,… Unser Entlastungspaket weiterlesen

Die Entscheidung, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein, so SPD-Fraktionsvize Achim Post. "Die Entscheidung der EU-Staats- und Regierungschefs, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein für Solidarität, Kooperation und Zusammenhalt auf dem europäischen Kontinent. Gemeinsam mit dem französischen… Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben weiterlesen

Der Bundestag hat die Streichung des Werbeverbots für Abtreibungen aus dem Strafgesetzbuch beschlossen. Das war längst überfällig, sagen die beiden SPD-Fraktionsvizes Dirk Wiese und Sönke Rix. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: "Heute schlagen wir ein neues Kapitel in der Rechtspolitik auf, indem wir für mehr Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte einerseits und für mehr Selbstbestimmung von Frauen… Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung weiterlesen