Menschen für Menschen – Einweihung Café Mulin

Veröffentlicht am 25.09.2022 in Gemeinderatsfraktion

Mit unserer Kreisrätin Christiane Hütt-Berger (Mitte) die SPD-Fraktion: Dominique Odar & Holger Schröder

Am vergangenen Samstag fand die offizielle Eröffnung des „Begegnungscafés“ Mulin (was altdeutsch für Mühle steht) in Mühlhausen statt. Unter den zahlreich erschienen Gästen wurde sogleich bemerkt, dass bei allen ein Lächeln in den Gesichtern zu sehen war. Die Eröffnung bildete einen schönen und willkommenen Anlass, um bei allen Krisen in der Welt, auch positive Aktionen zu würdigen.

Das Café Mulin konnte nun Dank des Landesprojekts „Integration vor Ort – Stärkung kommunaler Strukturen“ in Mühlhausen realisiert werden. Bürgermeister Spanberger wies jedoch darauf hin, dass die 26.000 € Fördermittel nicht allein der Gemeinde Mühlhausen zuflossen. Das Begegnungscafé ist ein gemeinsames Projekt des Gemeindeverwaltungsverbands, welcher aus den Gemeinden Rauenberg, Malsch und eben Mühlhausen besteht. Dabei ist das Gebäude in der Schulstraße 3 nicht nur ein Treffpunkt, um einen Kaffee zu trinken. Mit der Einrichtung eines Secondhand-Ladens konnte auch eine alte SPD-Forderung (Stichwort: Kleiderstube), worauf auch Bürgermeister Spanberger in seinen einleitenden Worten zu Recht hinwies, umgesetzt werden!

Für mehr bitte auf "weiterlesen" klicken.

Die Tatsache, dass das Gebäude gegenüber dem Rathaus der Gemeinde gehört und sich in bester zentraler Lage befindet, verkürzte die Standortsuche schnell. Daher betont die SPD zugleich, dass ausdrücklich alle Bürgerinnen und Bürger (mit und OHNE Migrationshintergrund) aus ALLEN Gemeinden des Gemeindeverwaltungsverbands recht herzlich zur Begegnung, einem Café, zur Teilnahme an einem der zahlreichen Workshops oder auch zur Mitwirkung recht herzlich eingeladen sind!

Bild li.: Fr. Lenz; Bild re.: Fr. Dehrendorf; Bild u.: Blick in den großen Hauptraum des Cafés.

Die Integrationsbeauftragte des GVV, Frau Rojda Lenz, hob bei ihren einleitenden Worten insbesondere das mehrköpfige ehrenamtliche Team hervor, das neben den Öffnungszeiten auch allerhand Aktivitäten anbietet. Die Koordinatorinnen Barbara Dehrendorf und Elena Fieres erläuterten anschließend die zahlreichen Möglichkeiten, denen sich ALLE interessierten Bürgerinnen und Bürger zuwenden können. Diese werden hauptsächlich von weiteren Ehrenamtlichen angeboten und durchgeführt. Bereits jetzt konnte ein bunter Strauß zusammengetragen werden. Neben dem Café mit Secondhand-Laden, werden im hinteren Bereich auch Spieletreffs (Brett- und Kartenspiele), Selbsthilfetreffen, ein Reparaturcafé für elektrische Geräte, Näh- und Malkurse (die Malkurse werden dabei von Reza Saba durchgeführt, der an der Uni in Teheran einen Lehrauftrag hatte!), Smartphone-Sprechstunden für Senior*innen, Vermittlung von Lesepaten, Kulturveranstaltungen und vieles andere mehr angeboten. Dieses Angebot steht ALLEN offen! Einheimische, wie auch neu hinzugezogene werden gleichermaßen angesprochen. So können wir hier auch eine weitere Idee der SPD verwirklicht sehen: Am 08.07.2021 veröffentlichte die SPD in der Gemeinderundschau (KW21) den Artikel „Unsere Zukunftsvorstellung einer digitalen Gemeinde“ und umrissen darin bereits die Idee eines Recyclings elektronischer Geräte bzw. der Hilfe zur Selbsthilfe im Umgang mit dem Smartphone.

Auch weiterhin sind interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger zur Mitarbeit eingeladen. Eine Vereinsmitgliedschaft mit längerer Bindung mag für die eine oder den anderen manchmal ein Hinderungsgrund sein, sich doch zu engagieren. Hohe berufliche Belastungen und viele Aufgaben im familiären Umfeld erschweren die Suche nach ehrenamtlichen Helfern (die Vereine können ein Lied davon singen). Vielleicht lassen sich jedoch auch Bürgerinnen und Bürger von der Möglichkeit ansprechen, dass auch nur vereinzelte oder auch auf einen bestimmten Zeitraum begrenzte Angebote im Café Mulin herzlich willkommen sind. Hierüber soll schließlich über einen Schaukasten am Café selbst (welcher noch installiert wird), in der Presse, der Gemeinderundschau und auch auf der Homepage der Gemeinde(n) informiert werden. Bei Letzterem wünschen wir uns noch, dass gerade die Angebote und Informationen des Café Mulin auf der Gemeindehomepage in Mühlhausen noch einfacher und schneller auffindbar sind.

Für die SPD: H. Schröder

 

Hier geht's zum Webauftritt der Bundes SPD

Die wichtigsten Maßnahmen, Informationen und Tipps

 

 

SPD-Mitglied werden!

Mitglied werden!

Unser Abgeordneter für den Bundestag

News-Ticker

Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform - wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: "Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

Rechtsstaat noch wehrhafter machen Es geht mehr denn je darum, unsere offene Gesellschaft gegen ihre Feinde zu verteidigen. Unser Rechtsstaat muss sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Rechtsextremisten wehren. Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat dafür heute weitere effektive Maßnahmen vorgestellt. "Hunderttausende Menschen gehen seit Wochen gegen Hass und Hetze auf die Straße und… Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus weiterlesen

Rechtsradikale Kräfte werden immer stärker. Wir müssen dagegen halten - jede und jeder Einzelne von uns. Doch was tun, wenn uns im Alltag Hass und Hetze begegnen? Vom Widerspruch am Stammtisch über Engagement in Organisationen bis zur Unterstützung von Betroffenen: Werde aktiv und setze ein Zeichen für Toleranz und Respekt. Kämpfe mit uns für eine… SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS! weiterlesen

Die FDP blockiert das Gesetz kurz vor den wichtigen Verhandlungen auf EU-Ebene. Damit schwächt sie die Wirtschaft und verspielt Deutschlands Vertrauen in Europa, sagt Dagmar Schmidt. "Viele deutsche Unternehmen haben auf das europäische Lieferkettengesetz gehofft. Die FDP setzt durch ihre Ablehnung Deutschlands Vertrauen in Europa aufs Spiel. Im Gegensetz zu Hubertus Heil, der Kompromisse zu… Dagmar Schmidt zum EU-Lieferkettengesetz weiterlesen