Klimaschutz auch in Mühlhausen stärken!

Veröffentlicht am 10.02.2020 in Ankündigungen

Lieber Bürgerinnen und Bürger der Gesamtgemeinde Mühlhausen,

auch die Klimapolitik macht nicht an Gemeindegrenzen halt. Der SPD-OV Mühlhausen-Rettigheim-Tairnbach hatte bereits vor einem Jahr mit seiner Veranstaltung zu den Energiegenossenschaften das Thema aufgegriffen und mögliche Lösungswege aufgezeigt. Auch das Gemeindeentwicklungskonzept der Gemeinde Mühlhausen, welches vom Gemeinderat im Jahr 2017 verabschiedet und von Bürgermeister Spanberger unterzeichnet wurde, sieht Maßnahmen in diesem Bereich vor. Wie können wir auch Mühlhausen in Sachen Klimaschutz breiter aufstellen?

Deshalb lädt auch der SPD-OV Mühlhausen-Rettigheim-Tairnbach zur Veranstaltung "Dielheim wird Klimagemeinde. Wie packen wir es an?" ein.

Sie findet statt am Montag, 17. Februar 2020, um 18 Uhr im Gewölbekeller im Rathausnebengebäude (Rauenbergerstr. 4) in Dielheim.

Klimakrise, Energiewende oder auch Mobilitätswende sind aktuell die Top-Themen in den Medien. Kaum ein Tag, an dem nicht darüber berichtet wird. Meist stehen dabei Themen im Fokus, die auf Europa- bzw. auf Bundesebene diskutiert werden. Dabei beginnt Klima- und Umweltschutz direkt bei uns in den Kommunen, bei uns vor Ort. Wir, die SPD Mühlhausen, hat das erkannt und bereits erste Veranstaltungen hierzu durchgeführt. Darüber hinaus stärken und unterstützen wir auch andere Initiativen hierzu im Gemeinderat.

Wie diese aussehen und welche weitere Maßnahmen folgen können, möchten wir in unserer Veranstaltung diskutieren. Die SPD Dielheim hat dazu Gabi Rolland eingeladen. Sie ist Sprecherin für Umweltpolitik und Naturschutz der SPD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg. In ihrem Vortrag wird sie auf die Klimaschutzbemühungen auf Landesebene in Baden-Württemberg  eingehen und wie Klimaschutz direkt in den Kommunen aussehen kann.

Natürlich bleibt Raum für anregende Diskussionen!

 

Mit der SPD für Mühlhausen

Saskia Esken & NoWaBo gewinnen Mitgliederbefragung

 

SPD-Mitglied werden!

Mitglied werden!

Unser Abgeordneter

News-Ticker

Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. "Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

SPD-Fraktionsvize Bartol erläutert den so genannten Investitionsrahmenplan. "Die steigenden Investitionen in den Verkehrsbereich beweisen, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum. Insbesondere im Schienenbereich müssen die Gelder jetzt schnell in die Infrastruktur fließen, denn Klimaschutz hängt unmittelbar von der Modernisierung der Infrastruktur ab. Da sich die

In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen. Die SPD hat auf einer Klausurtagung in Berlin wichtige Maßnahmen für "eine gerechte Ordnung auf dem Arbeitsmarkt im 21. Jahrhundert" beschlossen. "Die SPD ist und bleibt die Partei der Arbeit", sagte Parteichefin Saskia Esken am Sonntagabend. weiterlesen auf spd.de

06.02.2020 21:33
Katja Mast zur Grundrente.
Die Grundrente kommt. Schon in der kommenden Woche soll das Bundeskabinett sich mit dem Gesetzentwurf befassen. Fraktionsvizin Katja Mast freut sich, dass die fachlichen Details geklärt sind. "Zielgerade bei den Verhandlungen zur Grundrente: Wir haben gesagt, sie kommt. Und sie kommt. Es ist sehr gut, dass die fachlichen Details geklärt sind. Das war eine große Kraftanstrengung

Counter

Besucher:125227
Heute:56
Online:1