Jahreshauptversammlung der Jusos Rhein-Neckar

Veröffentlicht am 05.02.2009 in Jusos in Aktion

Am 16.01. wählten die Jusos Rhein-Neckar auf ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Kreisvorstand. Durch die im vergangenen Jahr beschlossene Satzungsänderung kam es zu einer Strukturänderung, die sich positiv auf die Arbeit der Jusos vor Ort auswirken wird. Der neue Vorstand setzt sich nun aus dem Vorsitzenden Kristof Becker (St. Leon-Rot), dessen StellvertreterInnen Marissa Dietrich (Mauer), Jana Ihrig (Neckargemünd/Mückenloch) und Paul Haas (Hockenheim), sowie dem Geschäftsführer Alexander Leonhardt (Oftersheim) zusammen.

Dieser, engere Kreisvorstand wird durch jeweils einen Vertreter aus den Arbeitsgemeinschaften ergänzt, dadurch wird eine engere und tiefer gehende Zusammenarbeit zwischen den Arbeitsgemeinschaften und dem Kreisvorstand in Zukunft gewährleistet.
Die neu gewählten Vorstandsmitglieder hoben in ihren Vorstellungsreden die Wichtigkeit der Juso-Arbeit im Superwahljahr 2009 hervor, es gilt drei Wahlen für die Sozialdemokratie zu gewinnen und es liegt an uns als Jusos dafür zu kämpfen, so der neue Vorsitzende in seiner Rede.
Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf den Kommunalwahlen im Juni, bei der viele engagierte Jusos in ihrer Heimatgemeinde für eine Verjüngung der Gemeinderatslisten und nach den Wahlen hoffentlich auch der Kommunalparlamente beitragen.
Nach den Vorstandswahlen richteten der außenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag Gert Weisskirchen und der Bundestagskandidat für den Wahlkreis Rhein-Neckar und Vorsitzende der SPD-Rhein-Neckar Lars Castellucci ein Grußwort an die zahlreich erschienen Jusos.
Des Weiteren standen die Wahlen der Delegierten für die Landesebene an. Aus Rhein-Neckar sind für die Landesdelegiertenkonferenz Jana Ihrig (Neckargemünd/Mückenloch), Marissa Dietrich (Mauer), Katrin Kogel (Sinsheim), Kristof Becker (St. Leon-Rot), Carsten Kropp (Schwetzingen) und Alexander Leonhardt (Oftersheim) delegiert..
Mit den besten Wünschen für den neuen Kreisvorstand verabschiedete sich der bisherige Sprecher der Jusos Rhein-Neckar Matthias Bieniakonski, er kann auf ein erfolgreiches Jahr unter seiner Führung zurückblicken, so konnten während seiner 11-Monatigen Amtszeit die Jusos Rhein-Neckar ihre Mitgliederzahl in Zeit insgesamt eher rückläufiger Mitgliederzahlen um fast 5% steigern. Matthias Bieniakonski bekam von der Versammlung viel Lob und Anerkennung für seine Arbeit ausgesprochen. Der neue Vorstand wird bestrebt seine diese erfolgreiche Arbeit fortzusetzen und die Früchte dieser an die Basis zu tragen.pth

 

Unser Abgeordneter

für uns im Bundestag

SPD-Mitglied werden!

Mitglied werden!

Counter

Besucher:125227
Heute:26
Online:2