Ein „Chillplatz“, der kaum einen Wunsch offen ließ

Veröffentlicht am 31.10.2023 in AG 60plus

Mit großer Freude und Dankbarkeit konnten zahlreiche Jugendliche den neu geschaffenen „Chillplatz“ bestaunen, welcher oberhalb des Gewerbegebiets „In den Rotwiesen“ Richtung Kleingartenanlage entstanden ist. Dieser ist nahezu fertig, es fehlt lediglich die grüne Einfriedung, welche durch eine Hecke geschaffen wird und die Fläche noch etwas besser abschirmen soll.

Das Projekt „Chillplatz“ ist hierbei ein gutes Stück „gelebtes Jugendforum“, denn aus diesem heraus wurde die Idee 2019 an den Gemeinderat herangetragen. Insbesondere der Initiative von Robin Wittmer und Leon Strobel ist es zu verdanken, dass es doch gut und richtig wäre, wenn die Jugendlichen in der Gesamtgemeinde Mühlhausen auf eine eigene Fläche zurückgreifen könnten, um dort – insbesondere im Sommer – Zeit verbringen zu können. Nur die Corona-Pandemie und eine etwas fehlgeleitete Suche nach einer geeigneten Stelle verzögerte die Realisierung. Dabei deutete die SPD-Fraktion gemeinsam mit den Grünen bereits darauf hin, dass der Flächennutzungsplan oberhalb des Gewerbegebiets „In den Rotwiesen“ bereits eine „Freizeit- und Erholungsfläche“ ausweist. Die erhofften Abstimmungsgespräche zwischen Rauenberg und Mühlhausen schienen in der Folge auch nicht stattgefunden zu haben, weshalb auch der Alternativstandort zwischen Rotenberg und Mühlhausen verworfen werden musste.

Für mehr und weitere Bilder bitte auf "weiterlesen" klicken.

Nun steht er an der ursprünglich angedachten Stelle und kann sich tatsächlich sehen lassen! Unser Mitglied Robin Wittmer nahm alsbald die neue Solarbank in Betrieb, die neben einer induktiven Ladefunktion auch über USB-Anschlüsse verfügt und drahtlos angesteuert werden kann, um über die integrierten Boxen etwas Musik abzuspielen.

Der neue Chillplatz kann neben einer Schutzhütte (mit etwas Lagermöglichkeit) noch mit einer Feuerstelle aufwarten, um welche Bänke und Holzklötze als Sitzgelegenheiten drapiert sind. Für weitere Aktivitäten steht den Jugendlichen auch eine neue wetterfeste Tischtennisplatte zur Verfügung. In den Dämmer- und Abendstunden sorgt eine Solarleuchte für Licht, die per sparsamer LED-Technik den Platz nur dann erhellt, wenn der integrierte Bewegungsmelder ausgelöst wird. Dies alles freute die Jugendlichen um das Team der mobilen Jugendarbeit in Mühlhausen (Friederike Bün, Lukas Staab und Jannik Thome) doch sehr, welche bereits die ersten Ideen für weitere Aktivitäten an dem neuen Standort sammelten.

Für etwas mehr Schatten soll dieser frisch gepflanzte Baum sorgen.
Für etwas mehr Schatten soll dieser frisch gepflanzte Baum sorgen.

Auch die Gemeinde hatte sich den neuen Platz doch einiges kosten lassen: So hatte der Gemeinderat mit den Stimmen der SPD-Fraktion für diese Maßnahme 120.000€ (40.000€ wurden hierbei für den Grunderwerb aufgewendet) bereitgestellt. Die ursprünglich eingestellten Mittel wurden jedoch nicht komplett verbraucht, weshalb noch für weitere Ausgestaltungsmöglichkeiten Platz bleibt. Was die Bodenpolitik in Mühlhausen betrifft, ist es hierbei besonders positiv, dass neue Flächen in Gemeindebesitz gelangen kommen. Nur so können schließlich auch neue Vorhaben wie eben dieser „Chillplatz“ realisiert werden. Besonders froh waren Verwaltung und Gemeinderat darüber, dass diese Maßnahme doch noch in den Genuss der LEADER-Förderung kommen konnte. Die Fördersumme konnte fasst in voller Höhe abgerufen werden und beläuft sich auf 58.200 €. Das LEADER-Projekt wird aus Mitteln finanziert, die von der Europäischen Union und dem Land Baden-Württemberg stammen. Durch das Projekt sollen ländliche Gebiete gestärkt werden, wie das beim Kraichgau der Fall ist. Da diese Kulturlandschaft auf mehrere Landkreise aufgeteilt ist, ist es von besonders großer Bedeutung, wenn diese durch die übergreifende Zusammenarbeit attraktiver und für alle Generationen lebenswerter gemacht werden kann.

Dieser Plan beinhaltet zeigt bereits die Begrünung, die um den Platz führen soll.

Für die SPD: Holger Schröder

Hier geht's zum Webauftritt der Bundes SPD

SPD-Mitglied werden!

Mitglied werden!

Unser Abgeordneter für den Bundestag

News-Ticker

Der Vermittlungsausschuss zwischen Bund und Ländern hat einen Kompromissvorschlag zur Änderung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) beschlossen, der heute im Bundesrat und Bundestag verabschiedet wurde. Die Änderungen am OZG legen einen Grundstein für eine umfassende Digitalisierung der Verwaltung und stellen sicher, dass Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen in Deutschland von modernen und nutzerfreundlichen Onlinediensten der Verwaltung profitieren… Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes weiterlesen

Der Zoll hat heute mitgeteilt, dass bei einem Ermittlungsverfahren im vergangenen Jahr die Rekordmenge von 35 Tonnen Kokain unter anderem im Hamburger Hafen sichergestellt wurde. "Die Sicherstellung von über 35 Tonnen Kokain im Hamburger Hafen ist ein massiver Schlag gegen die Organisierte Kriminalität. Unser Zoll und unsere Polizei leisten eine großartige Arbeit, wenn wir ihnen… Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen weiterlesen

Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. "Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

Häusliche Gewalt ist Machtausübung Die Zahl der Opfer von häuslicher Gewalt ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Das geht aus einem aktuellen Bericht zur polizeilichen Kriminalstatistik hervor. Es besteht dringender Handlungsbedarf. "Der Bericht unterstreicht die dringende Notwendigkeit der Schaffung von funktionierenden und ausreichenden Strukturen für Schutz, Hilfe und Prävention bei Gewalt an Frauen. Das gilt… Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt weiterlesen