Gruppenbild mit Gerhard Widder

Veröffentlicht am 12.11.2017 in Ortsverein

Gerhard Widder (5.v.r) mit allen geehrten und den Ortsvereinsvorsitzenden und Mandatsträgern auf Bundes- und Landesebene

Auf dem Ehrungsabend der SPD Rhein-Neckar in Schwetzingen hielt der ehemalige Oberbürgermeistrer der Stadt Mannheim, Gerhard Widder, eine mitreißende Laudatio auf die vielen geehrten.

Dabei sprach er denjenigen, die für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt wurden, sowie den Genossinnen und Genossen, die sich für ihr besonderes Engagement in den Ortsvereinen Anerkennung erworben hatten, einen herzlichen Dank aus.

Mittels einiger Zitate, oftmals auch von Willy Brandt selbst, welcher Gerhard Widder bei seinem Wahlkampf 1983 gleich zweimal mit Besuchen unterstützt hatte, analysierte er die momentane Situation der SPD. Hierbei hob er insbesondere darauf ab, dass diese sich gar nicht verstecken müsse. Im Gegenteil, insbesondere mit den Idealen der SPD, die die Schwachen in den Mittelpunkt ihrer Politik stellt, müsse die Partei den Menschen wieder glaubhaft versichern, auch ihr Leben wieder "etwas leichter zu machen". Dazu sei laut Brandt schließlich Politik da!

 

 

Mit der SPD für Mühlhausen

Saskia Esken & NoWaBo gewinnen Mitgliederbefragung

 

SPD-Mitglied werden!

Mitglied werden!

Unser Abgeordneter

News-Ticker

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein "Combat 18" verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. "Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06
Libyen-Konferenz.
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei "ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas", begrüßte

SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. "Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen - über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

Counter

Besucher:125227
Heute:67
Online:2