Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt lädt ein zur Diskussion zum Thema

Veröffentlicht am 20.05.2016 in Veranstaltungen

"MÜSSEN WIR UNS VOR RELIGIONEN FÜRCHTEN?"
Am 23.5.2016
Um 19.30 (Einlass ab 19.00)
In der  ehemaligen Synagoge in Leutershausen,
 Hauptstr. 27, 69493 Hirschberg
Bitte parken Sie auf dem Parkplatz der Grundschule
.

Seit dem Ausgang der Landtagswahl und den letzten Terroranschlägen diskutieren die Menschen vermehrt über die Religionen, insbesondere Islam.
Religionen werden in Frage gestellt und mit Gewalt und Radikalisierung vermischt.
Die Einschätzung, dass die gefühlte Angst vieler Bürgerinnen und Bürgern verstärkt wurde, leitete uns als Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt in Rhein-Neckar diesen Ängsten sachlich auf den Grund zu gehen.
Gemeinsam mit:
. Frau Prof. Dr. Heidrun Deborah Kämper, ehrenamtliche Unterstützerin des Vorstandes der jüdischen Gemeinde in Mannheim, SPD-Stadträtin des Mannheimer Gemeinderats und integrationspolitische Sprecherin 
. Herrn Albrecht Lohrbächer, Evang. Schuldekan i.R.,
. Herrn Pfarrer Gerhard Schrimpf, Katholischer Pfarrer und
. Herrn Murat Gül, Islamwissenschaftler und Referent der Islamischen Föderation Berlin,

möchten wir über die Fragen der Angst vor Religionen  diskutieren.

Alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger und Mitglieder der SPD sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.

 

Mit der SPD für Mühlhausen

Saskia Esken & NoWaBo gewinnen Mitgliederbefragung

 

SPD-Mitglied werden!

Mitglied werden!

Unser Abgeordneter

News-Ticker

Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. "Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

SPD-Fraktionsvize Bartol erläutert den so genannten Investitionsrahmenplan. "Die steigenden Investitionen in den Verkehrsbereich beweisen, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum. Insbesondere im Schienenbereich müssen die Gelder jetzt schnell in die Infrastruktur fließen, denn Klimaschutz hängt unmittelbar von der Modernisierung der Infrastruktur ab. Da sich die

In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen. Die SPD hat auf einer Klausurtagung in Berlin wichtige Maßnahmen für "eine gerechte Ordnung auf dem Arbeitsmarkt im 21. Jahrhundert" beschlossen. "Die SPD ist und bleibt die Partei der Arbeit", sagte Parteichefin Saskia Esken am Sonntagabend. weiterlesen auf spd.de

06.02.2020 21:33
Katja Mast zur Grundrente.
Die Grundrente kommt. Schon in der kommenden Woche soll das Bundeskabinett sich mit dem Gesetzentwurf befassen. Fraktionsvizin Katja Mast freut sich, dass die fachlichen Details geklärt sind. "Zielgerade bei den Verhandlungen zur Grundrente: Wir haben gesagt, sie kommt. Und sie kommt. Es ist sehr gut, dass die fachlichen Details geklärt sind. Das war eine große Kraftanstrengung

Counter

Besucher:125227
Heute:49
Online:2