Bund stellt auch 2023 weitere 8 Millionen Euro für Jugendmigrationsdienste bereit

Veröffentlicht am 29.11.2022 in MdB und MdL

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci ist erfreut, dass der Bund die wertvolle Arbeit der Jugendmigrationsdienste auch im nächsten Jahr mit zusätzlichen 8 Millionen Euro unterstützt. 

„Das sind sehr gute Nachrichten! Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendmigrationsdienste helfen jungen Menschen mit Migrationsgeschichte durch Beratung, Bildungs- und Freizeitangebote beim Übergang von der Schule ins Berufsleben. Sie sorgen mit dafür, dass sich die Kinder und Jugendlichen gut und schnell sozial und beruflich integrieren. Sie haben meine allerhöchste Wertschätzung“, so Lars Castellucci, Sprecher für Migration und Integration der SPD-Bundestagsfraktion. 

Die Gemeinden im GVV Rauenberg und somit auch die Gesamtgemeinde Mühlhausen, könnte ebenfalls von diesem Förderprogramm profitieren und damit ihre Bemühungen um die Integration der Geflüchteten jungen Menschen unterstützen.

Die Bundesregierung hatte bereits im letzten Jahr zusätzliche 8 Millionen Euro für die Jugendmigrationsdienste bereitgestellt. Für das Jahr 2023 wurde diese Erhöhung nun erneut beschlossen. Insgesamt stehen im kommenden Jahr somit 68,85 Millionen Euro aus dem Bundeshaushalt zur Verfügung.

„Ich bin froh, dass wir trotz der aktuellen Herausforderungen die Finanzierung der Jugendmigrationsdienste sichern konnten. Gerade auch im Hinblick auf die steigende Zahl der Menschen, die derzeit wieder nach Deutschland fliehen. Davon profitieren bundesweit fast 500 Einrichtungen – in meinem Wahlkreis etwa die in Sinsheim, Eberbach, Leimen und Wiesloch“, so der SPD-Politiker.

 

Hier geht's zum Webauftritt der Bundes SPD

Die wichtigsten Maßnahmen, Informationen und Tipps

 

 

SPD-Mitglied werden!

Mitglied werden!

Unser Abgeordneter für den Bundestag

News-Ticker

Kann ich mir meine Wohnung auch in Zukunft noch leisten? Diese Frage stellen sich Viele angesichts der gestiegenen Gas- und Strompreise. Damit die Miete und die Energiekosten kein Konto ins Minus bringen, gibt es jetzt das Wohngeld Plus. Wir haben das Wohngeld im Schnitt verdoppelt und die Zahl der Anspruchsberechtigten mehr als verdreifacht. Damit Wohnen für alle bezahlbar… MEHR WOHNGELD FÜR MEHR MENSCHEN weiterlesen

Die Kommission Internationale Politik des Parteivorstandes hat mit einer Neuausrichtung sozialdemokratischer internationaler Politik Antworten auf eine Welt im Umbruch formuliert. Wir dokumentieren das Ergebnispapier. Kommission Internationale Politik: "Sozialdemokratische Antworten auf eine Welt im Umbruch"

Bernhard Daldrup, bau- und wohnungspolitischer Sprecher: Zwei neue Förderprogramme zur Unterstützung des Wohnungsneubaus gehen in Kürze an den Start. Ab März beginnt das Förderprogramm für klimafreundlichen Neubau (KFN). Ab Juni 2023 erfolgt eine bessere und zielgerichtete Neubauförderung für Familien. "Zusammen bilden die Maßnahmen einen starken Impuls für Eigentumsförderung und Klimaschutz. Beides hat für uns einen… Bernhard Daldrup zum Programm klimafreundlicher Neubau weiterlesen

Rita Hagl-Kehl, stellvertretende ernährungspolitische Sprecherin: Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt den längst überfälligen Vorstoß zwei großer Discounter, ungesunde Lebensmittel nicht länger gezielt an Kinder zu bewerben. Die beiden Discounter machen es vor, nun muss die gesamte Lebensmittelbranche nachziehen. Das Bundesernährungsministerium muss schnellstmöglich eine gesetzliche Regulierung von Kindermarketing vorgeben. "Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich dafür ein, dass die Vereinbarung… Rita Hagl-Kehl zum Verbot von Kindermarketing weiterlesen